13.02.2019

Spannendes Finale entscheidet über die Futsalbezirksmeisterschaft der Frauen

Autor / Quelle: Bastian Schuschel

Frauen Bezirksmeister - Hannover 96 II

Am 03. Februar war es in Langenhagen soweit.

Die Frauen-Futsal-Meisterschaft ging in die Endrunde.

Nach zwei Vorrundengruppen a 4 Teams....

......konnten sich die Mannschaften SG Rodenberg, 1. FFC Hannover, HSC BW Schwalbe Tündern sowie Hannover 96 für die Halbfinals qualifizieren.

Hier trafen im ersten Halbfinale Hannover 96 und HSC BW Schwalbe Tündern aufeinander. Nach einem spannenden 0:0 in der regulären Spielzeit ging es nun in das 6-Meter-Schießen. Hier behielt Hannover 96 mit 5:4 die Nase denkbar knapp vorne und zog somit ins Finale ein. Im zweiten Halbfinale standen sich nun der 1. FFC Hannover sowie die SG Rodenberg gegenüber. In einem temporeichen Spiel konnte nach 2x 10 Minuten Spielzeit die SG Rodenberg das Finalticket klarmachen.

Das Spiel um Platz 3, und somit die Teilnahme an der Niedersachsenmeisterschaft konnte der 1. FFC für sich buchen (1:0). Beide Finalisten waren ebenfalls für die Niedersachsenmeisterschaft qualifiziert – allerdings will das Finale natürlich gewonnen werden, wenn man dies schon einmal erreicht…

In dem temporeichsten Spiel des Tage konnte Hannover 96 bis eine Minute vor Schluss eine 2:0-Führung verbuchen. Man konnte meinen, dass diese Partie beendet war – mit Nichten! Durch eine, wie sie im Fußball des Öfteren herbeiersehnten, Aufholjagt innerhalb der letzten 60 Sekunden wurde wenige Sekunden vor dem Ende gar mit dem 2:2 belohnt.

Das anschließende 6-Meter-Schießen sorgte für eine knappe Entscheidung des Turnieres, in der beide Mannschaften das bessere Ende für sich verdient gehabt hätten. Am Ende setzte sich doch Hannover 96 im letzten Spiel des Tages mit 4:3 n. E. gegen die SG Rodenberg durch und ist somit der aktuelle Bezirksmeister!

Bei der erstmals durchgeführten Wahl zum „Fair-Play-Trainer“ setzte sich nach Stimmenauszählung der Mannschaftsführerinnen sowie der Turnierleitung Luis Laureano vom 1. FFC Hannover eindeutig durch. Ein besonderer Dank gilt allen Teams für die fairen Spiele sowie die gezeigten Leistungen auf dem Hallenfeld!

Ebenfalls gilt der Dank den Verantwortlichen vom DJK Sparta Langenhagen für die Bereitstellung der Halle und vor allem den kurzfristig aktivierten Schiedsrichtern Daniel Schröder und Alexander Jahn (beide aus dem Kreis Region Hannover).

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 21.05.2019